PayPal-Logo 'Sicher zahlen'

 

Informationen über den Ringkampfsport keine Bestellung möglich nur Info

Ohne Abb.Ringkampf ist ein Kampf- und Kraftsport mit Ganzkörpereinsatz ohne weitere Hilfsmittel.
 
Art.Nr.:InfoRingen
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (19%)

In den Warenkorb

Zu den angewandten Griffen beim Ringen zählen der Spaltgriff, der Paketgriff sowie so genannte Armzüge

Ringen ist eine Kampfsportart und eine Kraftsportart zugleich. Hilfsmittel kommen nicht zum Einsatz, dafür wird mit dem gesamten Körper gekämpft. Der Ringer verwendet unterschiedliche Griffe, um den Gegner aus der Standposition in Bodenlage zu bringen.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Der Ringkampf zwischen zwei Gegnern findet auf der Matte statt. Um den Sieg zu erringen, muss ein Ringer den Konkurrenten mit gezielten Griffen von der stehenden in die liegende Position bringen, wobei dessen beide Schultern auf der Matte zum Aufliegen kommen.

Treten, stoßen oder würgen darf er ihn nicht. Dafür kann er verschiedene Wurf-, Schleuder- und Hebeltechniken zum Einsatz bringen.

Kann kein Ringer mit beiden Schultern auf die Matte gebracht werden, erfolgt die Wertung nach Punkten. Sie wird von einem Kampfrichter beziehungsweise einem dreiköpfigen Kampfgericht vorgenommen.

Spaltgriff

Um den Gegner zu schultern, wie die Verlagerung der Position und das Aufbringen beider Schultern auf die Matte genannt wird, muss zunächst das Gleichgewicht gebrochen werden. Möglich ist dies unter anderem mit dem Spaltgriff.

Hierbei greift der Ringer seinem Konkurrenten zwischen die Beine und reißt sie abrupt nach oben. Um zusätzliche Wertungspunkte zu erzielen, kann der Gegner dabei gedreht werden. Der Spaltgriff ist ein vom Gegner gefürchteter Griff.

Spaltgriff, Paketgriff und Armzüge

Paketgriff

Eine andere Möglichkeit, den Gegner auf die Matte zu bringen, ist der Achselwurf, der im freien Stil eingesetzt wird. Er wird auch als Paketgriff bezeichnet, weil der Gegner ähnlich wie ein Paket gefasst wird.

Der Ringer legt einen Arm um den oberen Körperteil des Gegners, also um den Nacken und erfasst mit dem anderen Arm eines seiner Beine in Höhe der Kniekehle, um es nach oben zu reißen. In diesem Griff ist der Gegner sicher zu handeln, ohne dass er sich aus der Zwangslage befreien kann.

Armzüge

Auf unterschiedliche Art kann der Gegner mittels so genannter Armzüge an den Armen auf die Matte gerissen werden. Angewendet werden sie, wenn der Ringer sich bereits in Knielage auf der Matte befindet, der Gegner aber noch steht.

Diese Form des Armzuges kann als Grundausführung bezeichnet werden. Ähnlich wird beim Kopfhüftschwung vorgegangen, wobei allerdings der Kopf des Gegners umfasst und auf die Matte gerissen wird. Um den Kopfhüftschwung auszuführen, befinden sich häufig beide Ringer in der Standposition.

Ringkampfregeln
Das Regelwerk der  FILA  sollten natürlich alle Sportler kennen.
Für unkundige Zuschauer ist das Kampfgeschehen auf der Ringermatte aber nicht unbedingt sofort verständlich. Obwohl das Regelwerk so gestaltet wurde, dass die Kämpfe für alle Zuschauer attraktiv sein sollen.

Mit dieser Einführung in die Ringkampfregeln wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben – es soll hier nur ein Überblick ermöglicht werden.
Hinweis:
In 2013 wurden die internationalen Ringkampfregeln durch die FILA angepasst/verändert und vom Deutschen Ringerbund übernommen. Diese Änderungen (im Speziellen gewisse Punktwertungen und Rundenfestlegungen) sind hier noch nicht eingearbeitet!

Ein Überblick über die Wettkampfregeln


Kampffläche / Ringermatte

Ringen Wettkampfbeginn Gekämpft wird auf einer kreisrunden Mattenfläche mit insgesamt 9 Metern Durchmesser. Sie besteht aus der zentralen gelben Kampffläche und der 1 Meter breiten roten Passivitätszone.

Außerhalb der Kampffläche befindet sich eine blaue Schutzzone. Das Betreten dieser Schutzzone bzw. Verlassen der Kampffläche mit dem ganzen Fuß wird mit einem Gegenpunkt bestraft.

Kampfbeginn

Vor dem Kampf stellen sich die Ringer in den gegenüberliegenden Ecken der Matte auf. Sie tragen entsprechend der Kampfpaarung jeweils ein rotes oder blaues Ringertrikot.
Der Kampfrichter ruft beide Ringer zur Mattenmitte. Die Ringer begrüßen sich mit Handschlag und beginnen auf den Pfiff des Kampfrichters mit dem Kampf.

 

Der Kampfverlauf

Die Ringer versuchen während des Kampfes, durch Griff- und Wurftechniken entweder einen Schultersieg über den Gegner zu erringen oder eine höhere Punktezahl durch bewertete Aktionen zu erreichen.
Wird einer der beiden Ringer im Kampf zu Boden gebracht, wird das Ringen am Boden fortgesetzt. Der Ringer in der Unterlage kann den Anstrengungen seines Gegners entgegenwirken und sich wieder in den Stand bringen.

Kann sich der angegriffene Ringer in der Bodenlage so gut und aktiv verteidigen, dass der Angreifer keine Aktion ansetzen kann, wird der Kampfrichter nach Verstreichen einer angemessenen Zeit den Kampf stoppen und im Stand weiterringen lassen.

 

Der Schultersieg

Ein Schultersieg ist erreicht, wenn ein Ringer von seinem Gegner auf beiden Schultern festgehalten wird, ein sichtbarer Stillstand eingetreten ist und diese Lage vom Kampfrichter nach genauer Überprüfung festgestellt wurde.

 

Ende des Kampfes

Der Kampf wird beendet bei einem Schultersieg oder einer technischen Überlegenheit (6 Punkte Vorsprung oder bei zweiter 3-Punkte-Wertung), nach Ablauf der Kampfzeit, oder ggf. durch die Disqualifikation eines Ringers. Die Anzeige erfolgt durch den Gong und den Pfiff des Kampfrichters.

Wenn der Kampf beendet ist, verkündet der Kampfrichter den Sieger. Die Ringer verabschieden sich mit Handschlag beim Gegner und dessen Trainer/ Betreuer.
Siehe auch 
          
Ringerschuhe adidas Extereo J Kids 28Ringerpuppe TrainingDummy fit Stumpf 130 cm - 15kgRingerschuhe Combat Speed 5Kapuzenjacke FightersclubWaage geeicht Seca 862
inkl. MwSt (19%)
inkl. MwSt (19%)
inkl. MwSt (19%)
inkl. MwSt (19%)
inkl. MwSt (19%)
In den WarenkorbDetails
In den WarenkorbDetails
In den WarenkorbDetails
In den WarenkorbDetails
In den WarenkorbDetails
     
 

 
  • Ab 49,99 Euro keine Versandkosten außer Gewichstartikel Sperrgut Sandsäcke
  • 2% Skonto bei Vorkasse (kein Rabatt/Skonto auf Bücher)
  • ab 50,- Euro Bestellwert eine kleine Überraschung -keine Zugabe
  • ab 3,81 Euro Versandkosten
  • keine Zusatzkosten bei Paypalzahlung
Super Reduziert 
   
Bandagen mit Klettverschluss von BUDOWELT 4,5 m
Lieferzeit: 
inkl. MwSt (19%)
In den WarenkorbDetails
 
 
   
Schienbeinschutz einfach Baumwolle
Lieferzeit: 
inkl. MwSt (19%)
In den WarenkorbDetails
 
Hier - Boxhandschuhe von Budowelt und Top Ten